Honig

In Deutschland wird alles definiert. So auch was Honig ist.Der Begriff ist in der Honigverordnung klar umschrieben und fest definiert:


Honig ist der natursüße Stoff, der von Honigbienen erzeugt wird, indem die Bienen Nektar von Pflanzen oder Sekrete lebender Pflanzenteile oder sich auf den lebenden Pflanzenteilen befindende Exkrete von an Pflanzen saugenden Insekten aufnehmen, durch Kombination mit eigenen spezifischen Stoffen umwandeln, einlagern, dehydratisieren und in den Waben des Bienenstocks speichern und reifen lassen.

Für uns Imker bedeutet das einfach, wir ernten den reinen Honig, sowie die Bienen liefern ihn liefern, sofern sie nicht an künstlichen Süssigkeiten oder abgefallenem Obst naschen. Weder fügen wir dem Honig Zucker hinzu noch filtern Pollen heraus. Unser Honig ist und bleibt ein Naturprodukt.

Die Imkerei „Der Honigdachs“ mit Heimatstandort in Much, erntet in der Regel drei verschiedene Honige, wobei die Produktpalette von Jahr zu Jahr variieren kann.

  1. Frühtrachthonig
    Dieser Honig wird ca Ende Mai geerntet. Dieser spannende Honig enthält den Nektar von früh blühenden Blumen und Gehölzen. Typische Bestandteile sind Löwenzahn, Obstblüte, Schlehen und Schwarzdorn. In den meisten deutschen Imkerhonigen sind, zu mindest teilweise, anteile an Rapshonig enthalten. Bei unseren Völker zuhause, ist in der Frühtracht dies ausgeschlossen. Hier git es leckeren Honig ohne Raps.
  2. Rapshonig
    Um dennoch Rapshonig als Sortenhonig mit mindestens 60% Rapsanteil liefern zu können, wandern wir mit einem Teil unserer Bienenvölker nach Niederkassel zu den Rapsfeldern. Nach 4 Wochen Blühdauer wird der erste Sortenhonig des Jahres geerntet.
  3. Sommertracht
    Unser Sommertrachthonig besteht aus Wildblüten der Himbeere und Brommbeere. Akazien und Linden stehen ebenfalls in Flugweite. 
Unser Rapshonig, cremig und mild

Leider fiel dieses Jahr die Sommerernte aufgrund der Trockenheit nahezu komplett aus. Durch den Wassermangel im Boden konnten die Pflanzen nicht genug Nektar produzieren. Bitte gedulden sie sich mit Honigbestellungen bis 2019.

.